Home > Berichte > Heilpraktiker - Berichte

Heilpraktiker Berichte

Berichte sind von Heilpraktikern aus ganz Deutschland , die die verschiedenen Hickmann-Zapper getestet haben. Die jeweiligen Einverständniserklärungen zur Veröffentlichung dieser Erfahrungen liegen vor. Die Texte sind bis auf Anpassungen in der Rechtschreibung original wiedergegeben.

 

Bericht 1 (29.04.2009)

Dieser Bericht wurde zur Verfügung gestellt von:

Gabriele Zuske
Tierpsychologin und Tierhomöopathin
Kameruner Straße 15
D-13351 Berlin
Tel.: 030-4519193

Hallo Fam. Hickmann,

nachdem ich den Zapper nun einige Male bei mir selbst getestet habe, kann ich nur bestätigen, dass er hilft Wechseljahrebeschwerden wie Hitzewallungen komplett zu beseitigen. Immer wenn ich merke es könnte wieder losgehen wird gezappt und schon ist alles wieder im Lot:-)...ich freue mich so sehr darüber, dass kann sich kein Mensch vorstellen, weil es echt belastend war bei Kunden zu sein und sich ständig für Schweißausbrüche zu entschuldigen. Dafür erst einmal ein riesiges DANKESCHÖN das ich den Zapper testen durfte.

Nun weiter, ...ein Bekannter leidet seit 10 Jahren unter Schuppenflechte, sehr massiv! Nach dem Einsatz von homöopathischen Mitteln und dem Zapper ist von den Schuppenflechten kaum noch etwas übrig, es hat sich dermaßen gebessert, dass er kaum noch Beschwerden hat ...mal sehen wie es weitergeht.

Ein anderer Bekannter hat Ödeme an den Beinen, nach dem Zappen konnte man zuschauen wie es langsam besser wurde und immer mehr abgeschwollen ist. Leider kann er nicht dauerhaft zappen, da ihm das Geld fehlt sich ein Gerät zu kaufen und ich ihn nicht ständig sehe und mein Gerät ja DRINGEND:-)) brauche.

Der Einsatz bei einem Hund verlief auch recht positiv. Der kleinen Hundedame geht es mit einigen Naturheilmitteln und dem Zapper wieder richtig gut (Mamatumor, die Gesamtkonstitution war so schlecht, dass die Besitzerin befürchtete die alte Hundedame einschläfern zu müssen, Fell ging aus nach einer Hormonspritze und sie hat kaum noch gefressen!) Sie futtert wieder wie eine siebenköpfige Raupe:-), das Fell wächst nach und es geht ihr vom Gesamtbild her wunderbar ...wie der Tumor nun reagiert da muss noch abgewartet werden, bisher hat er sich jedenfalls nicht vergrößert. Die Hundebesitzerin hat, glaube ich, auch schon ein Gerät geordert!

Einsatz bei meiner Katze....sie leidet seit einigen Jahren unter Struvitsteinen und hat immer wieder Blut im Urin ...nach dem Einsatz des Gerätes tritt dies viel seltener auf, ich muss wohl noch öfter mit ihr zappen:-)) (bisher nur 2 x !)

So das war s für heute!

Liebe Grüße

Gabi

Website:  Gabriele Zuske ,  Tierpsychologin u. Tierhomöopathin

TierHP

  

zu weiteren Berichten

 

Zum Onlineshop